Geschrieben am

Werden Sie Heimat-Shopper!

Natürlich lässt sich heute fast alles – nicht selten nach vielen Klicks und längerer Suche – im Internet finden. Oder – eigentlich noch viel einfacher – meist nach wenigen Schritten beim Händler um die Ecke: Dort gibt es dazu noch persönliche Beratung durch „echte Menschen“ und freundlichen Service – all das komplett gratis dazu. Mit der von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg gestarteten Initiative „Heimat shoppen“ soll der lokale Handel gestärkt werden: Am zweiten Septemberwochenende beteiligen sich Werbegemeinschaften und Einzelhändler an mehreren Standorten im IHK-Bezirk an dem Projekt, dass zeigen soll, was der Einzelhandel vor Ort alles leisten kann. Zusätzlich sollen die Kunden dafür sensibilisiert werden, dass Sie mit Ihrem Einkauf Ihr eigenes Umfeld und damit Ihren Lebensmittelpunkt entscheidend mitgestalten können. Bei den Aktionstagen am 8. und 9. September sind neben Geschäften aus Wietzendorf vor allem viele Händler und Dienstleister aus Schneverdingen und Soltau mit von der Partie.

Unterstützt wird die Aktion „Heimat shoppen“, bei der einige besondere Aktionen in die Städte locken, durch Plakate Plakate, Papiertüten und Infoflyern. Das alles soll die Bürger zum Nachdenken bewegen und ihnen bewusst machen, dass sie durch den Besuch in der eigenen Stadt und den Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld positiv beeinflussen: Denn die örtlichen Betrieben zahlen an ihrem Standort Steuern und tragen so zu einer guten öffentlichen Infrastruktur in den Gemeinden bei. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zu mehr Lebensqualität.

In Soltau laden zahlreiche Geschäfte und Anbieter am 8. und 9. September zum „Heimat shoppen“ ein – einige von ihnen zeigen vor Ort, was hinter ihren Produkten steckt und wie diese entstehen, andere präsentieren an diesen Tagen spezielle Angebote. „Es geht bei der Aktion nicht darum, mit dem erhobenen Zeigefinger den Internethandel zu verurteilen, sondern vielmehr wollen wir zeigen, was der Handel vor Ort alles leistet“ erklärt Hans-Jürgen Lange. Der Vorsitzende der Soltauer Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHG) ruft dabei als Beispiel ins Gedächnis, das lokale Firmen oft Vereine als Sponsor unter die Arme greifen und lokale Veranstaltungen und Aktionen vorantreiben.

Am kommenden Samstag wollen auch etliche Betriebe in der Heideblütenstadt Schneverdingen Ihren Kunden den „roten Teppich“ ausrollen: Unter dem Motto „Kauf da ein wo Du lebst“ soll weit mehr symbolisiert werden als nur der Unterschied des örtlichen Einzelhandels zum Einkauf in Oberzentren oder im Internet. Mit der gemeinsamen Aktion wollen die teilnehmenden Unternehmen die Vorteile des Einkaufens vor Ort herausstellen und zeigen, wie leistungsfähig der lokale Einzelhandel ist.

„Ein lebendiges und attraktives Schneverdingen lebt von und mit einem florienden Handel und einer gut besuchten Gastronomie“, wirbt Roland Schmidt für die Aktion. Der frühere Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins Schneverdingen (HGV) hatte sich für das Projekt „Heimat shoppen“ in der Heideblütenstadt stark gemacht: „Der Unternehmer, der sein Geschäft vor Ort betreibt, zahlt Steuern, bildet aus, schafft Arbeit und Sicherheit und stärkt damit im Kleinen wie im Großen auch die Finanzkraft der Stadt. Ganz abgesehen davon, dass auch das vielfältige Vereinsleben in Schneverdingen ohne die Unterstützung des Handels kaum denkbar ist“, so Schmid, der sich zudem sehr über die besonders große Resonanz der Aktion in der Heideblütenstadt freut.

Denn hier ist einiges geplant: Am Samstag wird es zusätzlich im Bereich Marktstraße/Am Brink ein buntes Programm aus Unterhaltung, Show und Informationen, sowie Speisen und Getränken geben. Ab 10 Uhr wird der überdimensionale Edeka-Showtruck in der Marktstraße vor dem Edeka-Markt Ahrens stehen und sein aussergewöhnliches Show-Programm bieten. Neben dem „Hot-Buzzer-Quiz“, der „Club-Tour-Olympiade“ können alle Besucher Selfies zum Ausdrucken machen, fruchtige Smoothies testen und mit der Wasserpistole auf „DeutschlandCard“ Punktejagd gehen. Mit vielen Gewinnspielen, einer Hüpfburg für die Kleinen und jede Menge Unterhaltung ist am Samstag für alle Besucher Spaß und Unterhaltung garantiert. Zusätzlich können sich Interessierte über regionale Angebote informieren und „hausgemachtes direkt vom Erzeuger“ von Kartoffeln über Rohmilchkäse bis zu zu Marmelade und Wurst erstehen. Auch die körperliche Fitness kommt nicht zu kurz: An einigen Stationen kann jeder seine persönliche Leistungsfähigkeit testen. An beiden Veranstaltungstagen wollen die teilnehmenden Betriebe in Schneverdingen, Soltau und Wietzendorf sich von ihrer besten Seite präsentieren und werden ihren Kunden und Kunden gegenüber im Dialog ein besonders offenen Ohr für Anregungen und Verbesserungsvorschläge, aber auch für kontruktive Kritik zu haben.

Bericht vom 06.09.2017, Heide-Kurier, Seite 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*